top of page

Pressemitteilung: Verknüpfung von Tesla mit PV-Anlage auch in Europa möglich

Aktualisiert: 15. Nov. 2023

Landsberg am Lech, 28. September 2023

Tesla-Fahrer können ihr Fahrzeug jetzt auch in Europa mit einer PV-Anlage verknüpfen. Dieses Feature bietet der amerikanische Automobilhersteller seinen Kunden bisher nur in Nordamerika. Das deutsche Startup clever-PV schließt nun die Lücke auch für hiesige Nutzer. Mittels Smartphone-App können Tesla-Fahrzeuge und PV-Anlagen von vielen namhaften Herstellern miteinander verknüpft werden. Auch eine Integration der Tesla Powerwall Batterie ist möglich.


Damit können die Elektroautos abhängig von der PV-Erzeugung geladen werden: Die App erkennt den Standort des Fahrzeugs. Ist dieses zuhause angeschlossen und produziert die PV-Anlage gerade mehr Strom als der Haushalt verbraucht, wird der Ladevorgang automatisch gestartet. Auch bei sehr geringen Überschüssen von nur wenigen Ampere. Das erhöht den Autarkiegrad der Nutzer und spart ihnen bares Geld. Auch ein Boost- sowie Ziellademodus stehen zur Verfügung.


Durch die direkte Einbindung der Tesla API erreicht clever-PV einen wichtigen Meilenstein. Die Nutzung der App und des Energiemanagements ist damit auch ohne eine kompatible Wallbox möglich. Damit wird die Zielgruppe des Unternehmens noch einmal deutlich größer. Bereits jetzt hat clever-PV mehr als 17.000 Nutzer registriert. Danny Klose, Geschäftsführung und Co-Founder von clever-PV, sieht die Integration von Tesla nur als einen ersten Schritt: “Mittelfristig planen wir die Integration auch von anderen Automobil-Herstellern. Dabei sind wir jedoch auch auf deren Mitwirkung angewiesen, eine offene Schnittstelle zur Verfügung zu stellen.” Auch plant das Unternehmen derzeit die Einbindung von Preis-optimiertem Laden. Kunden von dynamischen und variablen Stromtarifen können ihren Stromverbrauch mit der App dann auch auf die Preise optimieren.





Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page